Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuell finden aufgrund der aktuellen Pandemie-Eindämmungs-Maßnahmen,
keine Präsenz-Veranstaltungen im Bürgertreff statt.

Sie finden online über die digitale Plattform Zoom statt.

Eine Lesung mit Laura Gehlhaar zum Frau-Sein und behindert werden

Datum: 4. Mai 2021
Uhrzeit: 19 bis 20:30 Uhr

Portrait von Laura Gehlhaar

Laura Gehlhaar (Autorin, Beraterin und Coach, Speakerin und Bloggerin) liest aus ihrem Buch „Kann man da noch was machen?“
und berichtet über ihre (Diskriminierungs-)Erfahrung im Alltag als Frau im Rollstuhl.
Sie erzählt von Begegnungen, blöden Sprüchen und Vorurteilen von Nichtbehinderten gegenüber Menschen mit Behinderungen.
Es wird deutlich: über Inklusion wird zwar gesprochen, aber sie ist in vielen Köpfen immer noch nicht angekommen.
Anlässlich des europäischen Protest- und Aktionstages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung betont sie, dass Inklusion gesetzlich umgesetzt werden muss, bevor sie in unseren Köpfen ankommen kann. Dabei ist sie ganz frei von Selbstmitleid. Tiefsinnig und unterhaltsam zeigt sie: Sprüche werden so lange bleiben, wie Behinderte aus der gesellschaftlichen Mitte ausgeschlossen werden. Und damit den ganzen Nichtbehinderten keine Chance gegeben wird, sie als normales Bild im öffentlichen Alltag zu erleben.

Wo? Online auf der Plattform Zoom.
Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung.

Anlass: Europäischer Aktions- und Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai

Hinweis: Die Veranstaltung wird mit einer Live-Untertitelung gedolmetscht. Bitte melden Sie uns weiteren Bedarf.

Anmeldung unter:
E-Mail: buergertreff@co-mensch.de
Telefon: 030 344 090 470

Zu Laura Gehlhaar:
Homepage: lauragehlhaar.com
Facebook:  https://www.facebook.com/lauragehlhaar/
Instagram: https://www.instagram.com/fraugehlhaar/?hl=de
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC0EAnjfbyCkgCEi7Ch_jrgw
Twitter: https://twitter.com/lauragehlhaar?lang=de

_______________________________________________________________________________

Vergangene Veranstaltungen

Workshop und Lesung
zu Gleichstellung und Inklusion
mit Laura Mench

Datum: 09. März 2021
Uhrzeit: 19:30 bis 21 Uhr
Laura Mench ist freiberufliche Peer-Dozentin, Journalistin, Sprecherin und „ein Beispiel für bestens gelungene Inklusion.“ Im Rahmen einer Lesung während der Lichtenberger Frauenwoche erklärt sie, was das Ampelmännchen über die Gleichstellung weiß, anschließend gibt es noch Raum zur Diskussion.
Wo? Online auf der Plattform Zoom.
Der Zugangslink wird bei der Anmeldung zugesendet.
Anlass: Lichtenberger Frauenwoche 2021
Hinweis: Eine Schrift-Dolmetschung ist angefragt. Bitte melden Sie uns Ihren Bedarf.
Zu Laura Mench:
Homepage: https://projektlebenaktiv.com/
Facebook: https://www.facebook.com/laurinsche.mench
Instagram: https://www.instagram.com/projektleben_aktiv/?hl=de

Info-Tisch zu Angeboten für Frauen* mit Behinderungen in Berlin

Datum: 09. März 2021
Uhrzeit: 17 bis 18 Uhr
Ort: Online auf der Plattform Zoom.
Der Zugangslink wird bei der Anmeldung zugesendet.
Ansonsten sind wir per E-Mail oder telefonisch im Bürgertreff vom 9.03.2021 bis 12.03.2021 von 10 bis 16 Uhr erreichbar.

Was? Frauen* mit Behinderungen werden häufig übersehen
und finden seltener Zugang zu Angeboten.
Die Mitarbeiterinnen des Bürgertreffs möchten interessierte Frauen* dabei unterstützen
ein passendes Angebot für sich in Berlin zu finden.
Wir unterstützen Euch dabei Angebote im Bereich Freizeit, Peer*Groups sowie Beratung
und Unterstützung in verschiedene Problemlagen zu finden.
Gerne informieren wir auch Angehörige und Freud*innen.
Sollte uns das passende Angebot auch noch nicht bekannt sein,
könnt Ihr uns auch gerne Eure Kontaktdaten hinterlassen
und wir recherchieren für Euch weiter.
Gerne könnt ihr Euch auch noch nach der Frauenwoche
an den Bürgertreff wenden und Euch Unterstützung holen.
Anlass: Lichtenberger Frauenwoche 2021
Anmeldemöglichkeit:
E-Mail: buergertreff@co-mensch.de
Telefon: 030 344 090 470

Workshop „Diversity, was hat das mit mir zu tun?“

Datum: Freitag, 26. März 2021
Uhrzeit: 9:30 bis 13:30/14:30 Uhr

illustrierte, bunte Hände, die nach oben gestreckt sind als Symbol für Vielfalt

Die Welt und unsere Gesellschaft ist voller Vielfalt.
In diesem Workshop erkunden wir, was gesellschaftliche Vielfaltbedeutet. Wie können wir in unserem Alltag und Berufsleben aktivan einer inklusiven Zukunft mitgestalten können?

Programm:
· Fachliche Inputs zu Diversity und Diskriminierung
· Einblicke in Kontexte zu Rassismus, Migration Behinderung,sexuelle Vielfalt …
· Übungen und Selbsterfahrung
· Handlungsstrategien und Austausch

Ziele:
· Was bedeutet Diversity?
· Was ist Diskriminierung und welche Formen gibt es?
· Mein Umgang mit Diversity, Diskriminierung und Privilegien

Trainerinnen: Theresia Turinsky, Amélie Sarramagnan
Format:Online-Workshop auf der Plattform Zoom.
Den Zugangslink erhalten Sie bei der Anmeldung.
Kosten:Das Angebot ist kostenlos.
Anmeldung:
E-Mail: buergertreff@co-mensch.de
Telefon: 030 344 090 470

Wheelmap Aktion: Gemeinsames markieren barrierefreier Orte

Wheelmap Logomännchen in Ampelfarben

Datum: Mittwoch, 3. Dezember 2020
Uhrzeit: 14 bis 16 Uhr
Mitmach-Aktion zum Markieren von rollstuhlgerechten Orten.
So können wir gemeinsam die Mobilität von Menschen,
die einen Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen nutzen im Alltag erleichtern.

Der Berliner Verein Sozialhelden e.V. entwickelte eine Straßenkarte (engl. map),
die im Internet und als App verfügbar ist.
Diese kann als Werkzeug genutzt werden, um Menschen die Mobilität im Alltag zu erleichtern:
Die sogenannte Wheelmap kann zum Finden von barrierefreien Orten benutzt werden.
Diese Karte soll an zwei Terminen als Instrument genutzt werden,
um in Alt-Hohenschönhausen Orte nach ihrer Zugänglichkeit zu markieren.
Markiert wird nach dem einfachen Ampelsystem:

  • Grün = Voll rollstuhlgerecht
  • Gelb = Teilweise rollstuhlgerecht
  • Rot = Nicht rollstuhlgerecht

Un-markierte Orte sind grau gekennzeichnet
und können von jedem schnell und einfach markiert werden.
Die so gemeinsam gesammelten Informationen sind frei zugänglich,
einfach zu verstehen und können jederzeit geteilt werden können.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.
Um Anmeldung wird gebeten.
Treffpunkt: Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“,
Schöneicher Straße 10a, 13055 Berlin

Fachtag: Inklusive Gemeinwesenarbeit
– Neue Herausforderungen und Chancen in Krisenzeiten

Die Corona-Krise wirkt sich auf viele gesellschaftliche Lebensbereiche aus.
Dabei ist das Thema Inklusion wichtiger denn je.
Wenn über Schutzmaßnahmen, Hilfepakete oder Risikogruppen debattiert wird,
stellt sich immer die Frage, wer mitgedacht wird und wer nicht.
Viele Menschen waren und sind auf aktive Unterstützung
in der Nachbarschaft existenziell angewiesen.
Wo lassen sich dabei Herausforderungen und Chancen in der Gemeinwesenarbeit ausloten?
Mit Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis und Raum zur Diskussion
werden wir uns diesen Themen annähern.

Podiumsgäste: Führende Persönlichkeiten aus der Bezirkspolitik, Expert*innen in eigener Sache, Expert*innen in Sachen Inklusion und Gemeinwesenarbeit

  • Michael Grunst (Bezirksbürgermeister von Berlin- Lichtenberg)
  • Daniela Kaup ( Beauftragte für Menschen mit Behinderung vom Bezirk Lichtenberg)
  • Prof. Dr. Albrecht Rohrmann (Uni Siegen)
  • Silja Korn (Medienprojekt Berlin)
  • Sebastian Singer, Maria Osswald und Expert*in in eigener Sache (Stadtteilzentren inklusive)
  • Annabel Haas-Krahé (Bürgertreff der Cooperative Mensch eG)

Datum: Freitag, 20. November 2020
Uhrzeit: 9.30 bis 14/14.30 Uhr

Veranstaltungsformat: Diese Online-Veranstaltung ist auch partizipativ gestaltet. Schrift- und Gebärdensprachdolmetschung wird bei Bedarf angeboten.

Veranstaltende: Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“ der Cooperative Mensch eG

Anmeldung: 
Eine schriftliche Anmeldung ist dringend erforderlich, damit wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung die Zugangsdaten per Email zukommen lassen können.
Bitte machen Sie auch Angaben zu Ihrem Hilfebedarf (benötigen Sie beispielsweise eine Schrift- oder Gebärdensprach-Dolmetschung?).
Anmeldefrist: 12. November 2020
Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und Informationen bei:
Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“
E-Mail: buergertreff@co-mensch.de
Telefon: 030 344 090 470

_______________________________________________________________________________

Wheelmap-Aktionen mit dem Bürgertreff

an den Freiwilligentagen 2020 der Oskar Freiwilligenagentur Lichtenberg

Wheelmap Logomännchen in Ampelfarben

Im September lädt der Bürgertreff – Gemeinsam im Kiez leben,
im Rahmen der Freiwilligentage von Oskar Freiwilligenagentur Lichtenberg
zur Wheelmap Mapping-Aktion ein. 

Samstag, 19.09.2020, 14 bis 17 Uhr

Treffpunkt: Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“,
Schöneicher Straße 10a, 13055 Berlin

Der Berliner Verein Sozialhelden e.V. entwickelte eine Straßenkarte (engl. map),
die im Internet und als App verfügbar ist.
Diese kann als Werkzeug genutzt werden, um Menschen die Mobilität im Alltag zu erleichtern:
Die sogenannte Wheelmap kann zum Finden von barrierefreien Orten benutzt werden.

Diese Karte soll an zwei Terminen als Instrument genutzt werden,
um in Alt-Hohenschönhausen Orte nach ihrer Zugänglichkeit zu markieren.
Markiert wird nach dem einfachen Ampelsystem:

  • Grün = Voll rollstuhlgerecht
  • Gelb = Teilweise rollstuhlgerecht
  • Rot = Nicht rollstuhlgerecht

Un-markierte Orte sind grau gekennzeichnet
und können von jedem schnell und einfach markiert werden.
Die so gemeinsam gesammelten Informationen sind frei zugänglich,
einfach zu verstehen und können jederzeit geteilt werden können.

Schon bei vorangegangenen Info-Veranstaltungen und Mapping Aktionen im vergangenen Jahr,
bei der Interessierte eine Einführung in die Nutzung der Wheelmap erhalten konnten wurde deutlich, wie schwierig und wichtig das Thema Barrierefreiheit für Rollstuhl-Nutzer*innen ist
und dass auch heute immernoch großer Handlungsbedarf besteht,
damit alle Menschen gleichberechtigt die Stadt und deren Infrastruktur erfahren können.

Machen auch Sie bei den Mapping Aktionen mit!
Egal ob Rollstuhl-Nutzer*innen oder Fußgänger*innen,
alle können mitmachen und unterstützen.
Bringen Sie einfach Ihr Smartphone oder Tablet mit, assistieren Rollstuhl-Fahrende bei der Untersuchung auf Barrierefreiheit oder dokumentieren Sie mit Stift, Papier oder Fotos.
Alle können mitmachen.

Bei Interesse oder Fragen, melden Sie sich gerne beim Bürgertreff:
Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“
Schöneicher Straße 10a
13055 Berlin
Tel. 030 – 344 090 470
Email: buergertreff@co-mensch.de

_______________________________________________________________________________

Lange Nacht der Bilder 2020

Foto: S. Mang, 2019, Fotoprojekt: Kiezmomente

Ausstellung des Fotoprojekts „Kiezmomente“ im Bürgertreff

Datum: Freitag 4. September 2020
Uhrzeit: 18 bis 24 U
hr

Ort: Bürgertreff
Schöneicher Straße 10a
13055 Berlin

Anfang September ist es wieder soweit:
Ateliers, Werkstätten, Ladengeschäfte
und weiteren Kunstorten von Lichtenberg
öffnen von 18 Uhr bis Mitternacht ihre Türen.

Besucher*innen können die Vielfalt der Kunst- und Kulturszene Lichtenbergs entdecken.
Wieder im Programm sind die inzwischen sehr beliebten geführten Touren:
Entweder zu Fuß durch die Kunstkieze, per Fahrrad durch die Stadtteile
oder mit dem Bus quer durch den Bezirk.

Die Lange Nacht der Bilder wird vom Bezirksamt Lichtenberg,
Fachbereich Kunst und Kultur in Kooperation mit dem Kulturring in Berlin e.V. veranstaltet.

Im Bürgertreff zeigt dabei die Fotos seines Foto-Projekts 2019:
Foto-Projekt “Kiez-Momente: Dinge, Menschen, Orte im Portrait”
Das Fotoprojekt ist im Rahmen der Stadt-Teil-Dialoge entstanden.
Die Stadtteildialoge sind Veranstaltungen,
bei denen sich Menschen aus Lichtenberg,
Politiker*innen und andere Menschen aus dem Kiez treffen können.
Dort gab es einen regen Austausch über Politik, Kunst und alles was den Bezirk betrifft.
In diesem Zusammenhang wurde auch das inklusive Fotoprojekt
„Kiez-Momente: Dinge, Menschen, Orte im Portrait“ vorgestellt.

Das Foto-Projekt richtete sich an Menschen aus dem Kiez
und war ein inklusives Angebot des Bürgertreffs „Gemeinsam im Kiez leben“
und der Pinel gGmbH Hohenschönhausen.
Über einen Zeitraum von 3 Monaten haben die Teilnehmenden sich regelmäßig
im Bürgertreff getroffen und unter Anleitung von Nick Grossmann (Fotograf)
Bilder mit Einweg Kameras hergestellt.
Themen, die Kiez spezifisch fotografiert wurden, sind z.B.:

  • Straßenszenen
  • Besondere Momente und Orte
  • Geschichtlich relevante Orte
  • Kombination aus Natur und Architektur

Kommen Sie vorbei und lassen Sie die Eindrücke von Alt-Hohenschönhausen auf sich wirken!

Vernissage und Fotoausstellung zum Foto-Projekt „Kiezmomente: Dinge, Orte, Menschen ein Portrait“

Was?
Wir laden herzlich ein, bei der Ausstellungseröffnung dabei zu sein.
Seit April haben einige fleißige Nachbar*innen
ihr Alt-Hohenschönhausen fotografiert.
Die Veranstaltung ist gleichzeitig auch der Abschluss der Stadtteil-Dialoge.
Hier werden die Ergebnisse und ein Ausblick besprochen und gezeigt.
Die Ausstellung zeigt besondere Momente, Eindrücke und Erlebnisse aus unserem Kiez.
Es zeigt auch:
– was die Nachbar*innen mit ihrem Bezirk verbinden,
– was ihn besonders macht
– und vielseitige Perspektiven.

Ein Abend in Kultur… : Buchbesprechung und Diskussion

wasser mit LuftblasenDatum: Freitag, 28. Juni
Uhrzeit: 17:00 bis 19:00 Uhr
Wann haben uns unsere unbewussten Einstellungen und Haltungen im Griff und wie kommen wir zu bewussten Entscheidungen über unser eigenes Denken?
Darüber wollen wir etwas lesen und uns dann miteinander austauschen. Der Titel des Buches lautet „Das hier ist Wasser“ von David Foster Wallace. Textausschnitte werden für die Diskussion zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns auf Sie!

Domino Café

Grafik mit Domino-Steinen und einer dampfenden Tasse.Sie können auch am Domino-Café teilnehmen.
Das Domino-Café ist für Anwohnerinnen und Anwohner.
Bei diesem Café spielen wir Spiele wie zum Beispiel Domino, 
reden wir über verschiedene Themen,
trinken Tee oder Kaffee,
können das Internet nutzen und uns kennenlernen.

Das Domino-Café findet immer statt: 
am letzten Mittwoch im Monat
von 10:00 bis 12:00 Uhr.

Wann? 21. August von 17:00 bis 20:00 Uhr
Wo? Christliches Sozialwerk e.V., Landsberger Allee 225

Gespräch zwischen Nachbarschaft und Politik
„Dialog inklusiv“

Dienstag 21. Mai, 15:00 bis 18:00 Uhr
Alle Nachbar*innen sind herzlich eingeladen mit der Bezirks-Politik den Bürgertreff zu gestalten.
Wie sieht der ideale Nachbarschafts-Treff aus?
Wie können wir gemeinsam Teilhabe, inklusives und gelingendes Miteinander verwirklichen?

Nachbarschafts-Frühstück

Samstag 11. Mai, 10:30 bis 12:30 Uhr
Der Bürgertreff möchte Menschen aus der Nachbarschaft, ehrenamtliche Helfer*innen, Nutzer*innen unserer Angebote und alle Interessierte herzlich einladen zu unserem Frühstück!
Gemütlich beisammen sein, frühstücken, sich kennenlernen.
Wir freuen uns darüber wenn ihr uns helft,
die Kaffeetafel zu füllen und etwas mitbringt. 
Bitte gebt uns bis zum 8. Mai 2019 bescheid. 
Das Angebot ist kostenlos.

Ein Abend in Kultur …
Film und Diskussion

Filmplakat mit Hauptdarsteller des Films.

Am 26. April.
Um was geht der Film?
Der sensible Theodore verliebt sich in eine künstliche Intelligenz.
Diese ist in der Lage sich seinen Bedürfnissen anzupassen.
Nach dem Film wird eine Diskussionsrunde angeboten
Wir wollen diskutieren:
Welche Gefühle sind als echt zu bezeichnen?

Kosten: 1 Euro Unkosten-Beitrag

Wann: Am 26. April, 17:00 bis 20:00 Uhr

Ort:
Bürgertreff
Schöneicher Straße 10A
13055 Berlin